in der

Logo © KGS Olpener Straße

An unserer Schule gibt es ein Achtgestirn: Fahnenträger, Trommler, Hänneschen und Bärbelchen müssen tanzen, deshalb brauchen sie noch eine Sängerin und dann noch Prinz, Bauer und Jungfrau. Bei der Proklamation bekommt der Prinz sein Zepter, die Jungfrau ihren Spiegel, der Bauer seinen Dreschflegel, die Sängerin das Mikrofon, der Trommler die Trommel, Bärbelchen die Schürze, das Hänneschen die Mütze und der Fahnenträger die Fahne vom alten Dreigestirn überreicht. Aber bei einer Schulproklamation soll auch alles lustig sein, deshalb gibt das alte Dreigestirn etwas anderes ab und es kommt dadurch zu echt witzigen Übergaben.

von Samantha, Biber, Januar 2018

Schulsitzung 2018

Wer säht, dat mir nit zaubere künne?

  

 

Übung macht den Meister - Auf zur Generalprobe

Ich durfte mit Franz dir Tüten mit unseren Requisiten tragen. Wir sind mit der Bahn zur Generalprobe gefahren. Dort haben wir unseren Auftritt geprobt. Wir durften auch noch zuschauen. Zum Schluss sind wir wieder zurück zur Schule gefahren.

von Annalena und Tom, Pinguine

Die Vorbereitungen laufen - Es kann losgehen

Schulsitzung 2018 - Lass jonn

Alle aus der KGS hatten in der Heinrich-Heine-Schule einen Auftritt. Es war für uns Schulkinder etwas ganz Besonderes. Ich fand alle Auftritte gut. Ich war eine Moderatorin, Mobby (Frau Hellenbroich) war der neue Praktikantenelf und Günther Lauch (Leo) war der Zauberer. Wir haben durch die Sitzung geführt. Der Zauberrat hat uns dabei geholfen. In der Pause gab es Reibekuchen, Würstchen, Brezeln, Kuchen, Cola, Limo und Wasser. Der Zauberrat durfte sich beim Essen vordrängeln und die Moderatoren bekamen sogar alles gratis. Wir durften auf dem Schulhof spielen. Der war cool,

von Klara und Vincent, Moderatorin und Zauberrat, Biber, Januar 2018

Ich fand den Auftritt der Nilpferdklasse sehr schön. Der Harry-Potter-Tanz war total cool.

von Luzia und Emilia, Giraffen, Januar 2018

Ich hatte zuerst Schiss, dass ich etwas falsch machen könnte. Wir haben uns kostümiert und geschminkt und haben uns dann hinter dem Vorhang aufgestellt. Dann gings los. Wir haben getanzt, als die Musik anging. Alles ist gut gegangen. Am Ende war ich stolz auf mich, weil alles so gut geklappt hat. Es hat Spaß gemacht.

von Luzia und Emilia, Giraffen, Januar 2018

Ich hatte vor dem Auftritt etwas Angst, weil ich letztes Jahre bei der Schulsitzung nicht mitmachen konnte, da ich so dolles Lampenfieber hatte. Aber die ganze Schulsitzung war richtig cool. Ich hätte nicht gedacht, dass unser Auftritt sooo gut wird. Alle haben sich super konzentriert. Unsere Abschlusspyramide war echt klasse.

Ich fand die ganze Schulsitzung gut. Der Auftritt von Maja und mir war war klasse. Wir haben einen Tanz mit Tüchern gemacht und unsere Freunde haben mit Reifen jongliert.

von Maja und Anna, Wölfe, Januar 2018 

 

 

Der Zauberrat hat drei Mal geprobt. Wir hatten sehr viel Spaß, die Lieder zu singen und uns tolle Bewegungen dazu zu überlegen. Bei der Sitzung war es toll, auf der Bühne zu sitzen. Wir haben immer auf- und abgebaut. Die Zauberratkinder hießen: Jacob, Caroline, Oskar, Janne, Jana (Ka), Laura, Maya, Jana (Ge), Vincent, Max und Samantha.

von Jana, Katze

Die Projektwoche hat sehr viel Spaß gemacht. Wir haben viel geprobt und deshalb hatten wir auch einen tollen Auftritt. Wir haben ein Carsting für die Rollenverteilung durchgeführt und folgende Besetzungen verteilt: Harry Potter, Matthias; Snape, Malou; Erzählerin, Liana; Bärbelchen, Emma; Hermine, Vicky; Ron, Emilia; Nevil, Erik; Süßigkeitenmaschine Hänneschen, Helena. Die Sitzung war super.

von Emma, Vicky, Jule und Jana, Katzen

 

 

Wir pflücken gerade Blumen und Kräuter.

von Lina, Giraffe

 

Hier verhexen wir gerade die Mädels. Das war toll.

von Ruben, Giraffe 

 

Wir tanzen den Zauberertanz. Schinzky hat uns den beigebracht. Der war babyeinfach.

von Ruben und Nathan, Giraffen

 

Hier haben wir Mädels unseren Hexentanz gemacht. Das war toll.

von Romy, Giraffe

Die Mädchen haben die Jungs verhext. Die Jungens sind dann als Frösche von der Bühne gehüpft. Am Anfang unseres Tanzes waren wir noch ein bisschen aufgeregt.

von Romy, Lina, Filiz, Ruben und Nathan, Giraffen

Wir Jungs voll in Action. Kurz vorm Ende schieben wir die Mädels von der Bühne.

von Ruben, Giraffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir waren aufgeregt. Wir mussten lange warten, bevor wir auf die Bühne konnten. Ich fand die Bayernmusik cool. Wir mussten dabei mit unseren Beinen hüpfen. Die Zuschauer haben unsere Knie und Beine gesehen. Sie waren verkleidet. Das war lustig.

von Annalena und Tom, Pinguine

 

 

 

 

 

 

   
   

 

 

 © Amelie, Katzenklasse

2018

 

Proklamation 2018 

© Malou, Katzenklasse

 

Alle Klassen sind in den Feierraum gekommen und dann haben wir uns erstmal mit einem Karnevalslied in Stimmung gebracht. Als Frau Hellenbroich den Eindruck hatte, dass wir »warm« waren, ist das Dreigestirn reingekommen. Bei der Proklamation waren ein paar sehr witzige Sachen dabei: Ronja hat einen Pappspiegel übergeben »Spieglein, Spieglein an der Wand, wer soll dieses Jahr Jungfrau sein.« Dann war da auf dem Pappspiegel Schneewittchen drauf, aber Merel hat den Spruch wiedrholt und dann war plötzlich Merel auf dem Spiegel. Die Proklamation war schön.

von Mia, Nilpferd

Ich war aufgeregt. Es war ein komisches Gefühl in den Feierraum einzumarschieren und auf die Bühne zu gehen. Der Tanz hat mir sehr viel Spaß gemacht und es hat alles geklappt. Jetzt freue ich mich auf die vielen Auftritte.

von Karlotta, Bärbelchen 2018

 

 

 

 

Die Proklamation war für mich sehr traurig, weil es ja das letzte Mal war, dass wir alle zusammen auf der Bühne waren. Ich fand lustig, dass Matthias zum neuen Bauern gesagt hat, dass es wie eine Vogelscheuche aussieht.

von Frieda, Sängerin 2017

Ich fand die Proklamation aufregend, weil ich da Fahnenträgerin wurde. Am tollsten war, dass wir direkt den Tanz aufgeführt haben. Ich stand das erste Mal mit dem neuen Dreigestirn auf der Bühne.

von Luna, Fahnenträgerin 2017

Ich hatte ganz schönes Bauchkribbeln und als ich dann endlich die Trommel hatte, war ich glücklich. Ich stand noch nie mit dem neuen Dreigestirn auf der Bühne und dann war es gleich vor der ganzen Schule.

von Ben, Trommler 2018

Bei der Proklamation gab es ein Achtgestirn. Fahnenträger und Trommler, Hänneschen und Bärbelchen mussten noch tanzen, also brauchten sie noch eine Sängerin, und dann noch Prinz, Jungfrau und Bauer. Bei der Proklamation gibt der Prinz sein Zepter, die Jungfrau ihren Spiegel, der Bauer seinen Dreschflegel, die Sängerin das Mikrofon, der Trommler die Trommel, Bärbelchen die Schürze und Hänneschen die Mütze und die Fahnerträgerin die Fahne. Aber bei unserer Schulproklamation soll auch alles ganz lustig sein, also geben alle etwas anderes und dazu singen wir immer ein paar Lieder.

von Samantha, Biber